Käthe-Kollwitz-Schule - Berufskolleg der StädteRegion Aachen
Sozialassistent/-in

Sozialassistent/-in

Berufsfachschule für Sozialassistenz

Sozialhelfer beim Fach Pflege an der Käthe Kollwitz Schule Aachen

Die Berufsfachschule bildet staatlich geprüfte Sozialassistenten/innen aus.
Sozialassistenten/innen  werden für die pflegerische, betreuerische, hauswirtschaftliche und  sozialpädagogische Grundversorgung von Menschen ausgebildet. Sie können später als Helferinnen und Helfer tätig werden in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen, Seniorenheimen,
Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, ambulanten Diensten. Das heißt, sie arbeiten mit kranken Menschen, alten Menschen und Menschen mit Behinderungen. Der Beruf des/der Sozialassistenten/in setzt voraus:

  • soziales Engagement und Interesse
  • eine hohe Motivation
  • die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Handeln
  • physische, psychische und soziale Kompetenz
  • die Bereitschaft, im Team zu arbeiten
  • eigenständiges Arbeiten
  • die Fähigkeit, sich gut verständlich schriftlich und mündlich auszudrücken.

Neben der abgeschlossenen Berufsausbildung wird ggf.auch die Fachoberschulreife vermittelt.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Erfüllung der 10jährigen Vollzeitschulpflicht
  • mindestens Hauptschulabschluss Klasse 9

Unterlagen bei der Anmeldung

Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung sind:

  • der Ausdruck der Anmeldung aus Schüler-Online
  •  das ausgefüllte Stammdatenblatt für Vollzeitklassen
  •  ein kurzes Bewerbungsschreiben mit  Darstellung der beruflichen Motivation
  • ein lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift, Lichtbild und Darstellung des schulischen Werdegangs sowie mit Angabe des Notendurchschnitts des Halbjahreszeugnisses oder des für die Aufnahme relevanten Abschlusszeugnisses
  • das Halbjahreszeugnis der abgebenden Schule  oder das Zeugnis mit dem für die Aufnahme relevanten Schulabschluss (Original und Kopie bzw. beglaubigte Kopie)
  • Bescheinigungen und Beurteilungen über Schulpraktika im Berufsfeld
  • ggf. Nachweis über Praktika im Berufsfeld
  • ein „erweitertes Führungszeugnis für eigene Zwecke“ (§ 30a Bundeszentralregistergesetz/ BRZG) zu beantragen beim Einwohnermeldeamt. Das Schreiben für die Antragstellung kann im Sekretariat abgeholt oder ohne Unterschrift/Stempel von der Homepage heruntergeladen werden.
  • übersetzte und von der Bezirksregierung Köln anerkannte Unterlagen) für im Ausland erworbene Abschlüsse/ Zeugnisse (Ausnahme GUS-Staaten)
  • Nachweis einer Pflegepraktikumsstelle zum Schuljahresbeginn für das Pflegepraktikum

Dauer und Inhalte der Ausbildung

Es handelt sich bei dieser Schulform um eine Berufsausbildung, so dass mit einer Arbeitsbelastung von etwa 8 Stunden pro Tag gerechnet werden muss.
Neben 35 Unterrichtsstunden pro Woche sind Hausarbeiten anzufertigen. Ferner ist die Arbeit im praktischen Bereich vor- und nachzubereiten. Während der Ausbildung sind insgesamt 16 Wochen Praktikumszeit in verschiedenen  Einrichtungen abzuleisten:

  • 4 Wochen im Krankenhaus
  • 6 Wochen im Bereich „Alte Menschen“
  • 6 Wochen in ambulanter Pflege oder mit Menschen mit Behinderung

Gemäß Infektionsschutzgesetz und Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge muss ein Impfschutz gegen Hepatitis B und z.T auch weitere Impfungen vorliegen. Daher sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Haus- oder Kinder- und Jugendarzt halten vor Aufnahme der Ausbildung. Für den praktischen Unterricht und die Praktika ist eine vorgeschriebene Arbeitskleidung erforderlich. Es werden folgende Fächer unterrichtet:
Deutsch / Kommunikation, Mathematik, Englisch, Politik / Gesellschaftslehre, Religionslehre, Sport / Gesundheitsförderung, Wirtschafts- und Betriebslehre,
Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung, Sozialpädagogik und Sozialpflege,
Praxis Sozialpädagogik und Sozialpflege, Ernährung und Hauswirtschaft, Praxis hauswirtschaftliche Versorgung,

Abschlussprüfungen

Die Ausbildung dauert 2 Jahre und schließt mit einer schriftlichen und ggf. auch einer mündlichen Abschlussprüfung ab.
Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule vermittelt den Berufsabschluss „staatlich geprüfte/r Sozialhelfer/in“, die Zertifizierung als "Betreuungskraft" Alltagsbegleiter(in) nach §87b III SGB XI und ggf. den mittleren Schulabschluss (FOR).

Berechtigungen

Der staatlich geprüfte Sozialassistent, die staatlich geprüfte Sozialassistentin erfüllt die:

  • Voraussetzung für die Ausbildung als Gesundheits- und KrankenpflegerIn, AltenpflegerIn
  • Voraussetzung für den Besuch der Fachschule für Familienpflege, Heilerziehungspflege, Sozialpädagogik
  • Voraussetzung für den Besuch der Klasse 12 B der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bei Erreichen des mittleren Schulabschlusses (FOR) mit Qualifikationsvermerk


Anmeldung

Die Anmeldungen erfolgen jedes Jahr zentral über schüler-online unter:
www.schueleranmeldung.de
Weiter Informationen finden Sie in unserem Flyer.


Beratung

Für Fragen und Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:

und unser 


Käthe-Kollwitz-Schule  |  Berufskolleg der StädteRegion Aachen  |  Bayernallee 6  |  52066 Aachen  |  Tel. 0241 60 94 50  |  Fax 0241 60 45 48  |