Käthe-Kollwitz-Schule - Berufskolleg der StädteRegion Aachen
Florist/in

Florist/in

Berufsbild

Unterrichtet werden Auszubildende/ Umschüler aus der StädteRegion Aachen, den Kreisen Düren und Heinsberg.

Floristen/Floristinnen gestalten Pflanzen- und Blumenschmuck. Sie beraten und bedienen Kunden im Rahmen des Verkaufs. Darüber hinaus erledigen sie den betrieblichen Einkauf und versorgen Pflanzen und Blumen sachgerecht.

Floristen/Floristinnen arbeiten im Bereich der Vermarktung von Pflanzen, insbesondere in Blumenfachgeschäften, außerdem zum Beispiel in Gärtnereien, größeren Einzelhandelsunternehmen mit entsprechenden Verkaufsabteilungen und im Blumengroßhandel. Ihre Tätigkeiten rund um das Herrichten und Verkaufen von Pflanzen und Blumen üben sie größtenteils im Verkaufsraum des Ladens und in speziellen Binde-, Werkstatt- und Lagerräumen aus.

Aufgaben und Tätigkeiten

Entwerfen und Fertigen von Blumen- und Pflanzenschmuck für alle Anlässe.

Vorarbeiten zum Herstellen von Blumen- und Pflanzenschmuck ausführen (Reinigen, Vorschneiden, Zureichen, Stützen, Andrahten, Aufbinden)

Sträuße und Kränze binden, Gestecke und Werkstücke fertigen (z.B. Tischschmuck, Brautschmuck, Sargschmuck, Advents- und Weihnachtsschmuck)

Gefäße bepflanzen (dauerhafter Raumschmuck)

Gestalten von Innen- und Außenräumen mit Pflanzen und floristischen Werkstücken

Dekorieren und Gestalten von Festsälen,Schaufenstern, Verkaufs- und Außenräumen mit Pflanzen, pflanzlichen Materialien und Dekorationsartikeln.

Warenpflege

Pflegen und Versorgen von Schnittblumen (Abdornen, Anschneiden, Einstellen, Lagern)

Pflegen und Versorgen von Pflanzen (Gießen, Düngen, Umtopfen, Bekämpfen der Schädlinge)

Verkaufen von Schnittblumen, Topfpflanzen, floristischen Arrangements, Zubehör (z.B. Flüssigdünger, Übertöpfe) sowie kunsthandwerklichen und dekorativen Artikeln

Kundenberatung

Beraten der Kunden/Kundinnen über Auswahl und Pflege der Blumen und Topfpflanzen, Gebinde, Gestecke

Wareneinkauf, Material- und Preiskalkulation

Ermitteln des jeweiligen Materialverbrauchs, Preiskalkulation, Warenbestellung und -annahme, Behandeln von Anfragen und Bestellungen

 

Während der betrieblichen und schulischen Ausbildung lernt man im ersten Ausbildungsjahr zum Beispiel:

  • was man bei der Versorgung und Pflege handelsüblicher Pflanzen und Pflanzenteile beachten muss,
  • wie Sträuße und Gestecke nach den Grundregeln der Gestaltung angefertigt werden,
  • wie man Bedarfsermittlungen durchführt und Angebote einholt,
  • welche betrieblichen Serviceleistungen es gibt und wie man sie den Kunden anbieten kann.

Im zweiten Ausbildungsjahr lernt man zum Beispiel:

  • wie die handwerkliche und gestalterische Vorgehensweise im Hinblick auf ökologische und wirtschaftliche Gesichtspunkte geplant wird,
  • wie Kränze und Girlanden in verschiedenen Arbeitstechniken hergestellt werden,
  • wie man Tische für verschiedene Anlässe schmückt,
  • wie Verkaufspreise nach dem betrieblichen Kalkulationsschema ermittelt werden,
  • wie man Kunden unter Berücksichtigung ihrer Kaufmotive berät.

Im dritten Ausbildungsjahr lernt man zum Beispiel:

  • was man bei der Anfertigung von Hochzeitsfloristik beachten muss und wie man Brautschmuck anfertigt,
  • wie man Trauerfloristik unter Berücksichtigung der regionalen Friedhofsordnungen herstellt,
  • welche Vorschriften für die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln es gibt und wie man Kunden darüber berät,
  • wie man Werbemaßnahmen, Sonderaktionen und Erfolgskontrollen durchführt,
  • wie Qualitäts- und Preisunterschiede begründet werden können,
  • wie man bei vorbereitenden Arbeiten für die Buchführung mitwirkt,
  • was beim Erstellung von Warenstatistiken zu beachten ist,
  • wie man Reklamationen entgegennimmt und Lösungen anbietet.
  • wie betriebliche Abläufe organisiert werden,
  • wie Pflanzen umweltschonend behandelt werden,
  • wie pflanzliche und nicht-pflanzliche Werkstoffe gestalterisch verwendet werden.

Prüfung und Abschluss:

Die Zwischenprüfung ( im 2.Ausbildungsjahr) und die Abschlussprüfung zum Ende des 3. Ausbildungsjahres erfolgt vor der Industrie- und Handelskammer.

Abschluss als Florist/Floristin

Auskünfte über den Beruf sind erhältlich bei der Industrie- und Handelskammer zu Aachen
Theaterstr. 6 -10
52062 Aachen
Tel. 0241-4460-0
Fax. 0241 - 4460-314
www.aachen.ihk.de



Anmeldung

Die Anmeldung zur Berufsschule erfolgt über die Ausbildungsbetriebe bei Abschluss eines Ausbildungsvertrages über Schüleronline und das .


Beratung

Für Fragen und Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:

und unser 


Käthe-Kollwitz-Schule  |  Berufskolleg der StädteRegion Aachen  |  Bayernallee 6  |  52066 Aachen  |  Tel. 0241 60 94 50  |  Fax 0241 60 45 48  |